Einreiseformular (Pre-Travel-Clearance)

English Text

Hinweis

Einreisende, die unter keine der in der COVID-19-Einreiseverordnung genannten Ausnahmen fallen, müssen ein ärztliches Zeugnis (Anlage C oder Anlage D) bzw. einen in deutscher oder englischer Sprache ausgestellten Nachweis über ein gültiges negatives Testergebnis auf SARS-CoV-2 bei der Einreise auf Verlangen der Behörden vorweisen (PCR-Test max. 72 Stunden, Antigen-Test max. 48 Stunden alt). Falls dies nicht möglich ist, ist dieser Test unverzüglich nach Einreise nachzuholen, spätestens innerhalb von 24 Stunden.

Wenn Sie aus dem Ausland nach Österreich einreisen, sind Sie grundsätzlich verpflichtet, sich für 10 Tage nach Einreise in Quarantäne zu begeben, sofern Sie sich in den 10 Tagen davor in einem Land aufgehalten haben, das nicht in Anlage A genannt ist.

Achtung

Bei der Einreise aus Brasilien, Indien und Südafrika gelten aktuell besondere Einreisebeschränkungen und Landeverbote für Luftfahrzeuge aus diesen Ländern. Detaillierte Informationen finden sich auf der Seite des Pre-Travel-Clearance-Formulars.

Die Registrierung darf frühestens 72 Stunden vor der Einreise nach Österreich erfolgen. Sie gilt immer nur für eine Person und eine Einreise (bei Pendlerinnen/Pendler gilt die Registrierung für 28 Tage).

Frühestens am 5. Tag nach der Einreise - der Einreisetag gilt als Tag 0 - kann ein molekularbiologischer oder Antigen-Test auf SARS-CoV-2 durchgeführt werden. Ist dessen Ergebnis negativ, kann die Quarantäne frühzeitig beendet werden.

Es gelten die Ausnahmen von der Quarantäne gemäß § 4 Absatz 3, § 5 Absatz 5, § 6 Absatz 1, § 6 Absatz 2 und § 6a (Pendlerinnen/Pendler) der COVID-19-Einreiseverordnung, sowie für die in Anlage A genannten Staaten, wenn man sich in den vergangenen 10 Tagen vor der Einreise ausschließlich in Österreich oder Anlage A-Staaten aufgehalten hat.

Eine Registrierung im Rahmen der Pre-Travel-Clearance ist gemäß § 7 Absatz 1 und § 8 der COVID-19-Einreiseverordnung nicht erforderlich:

  • Bei der Einreise aufgrund unvorhersehbarer familiärer Ereignisse gemäß § 7 Absatz 1
  • Bei der Einreise zu sonstigen Ausnahmen gemäß § 8 Absatz 1 und § 8 Absatz 2: 
    • zur Aufrechterhaltung des Güter- und Personenverkehrs
    • aus ausschließlich zwingenden Gründen der Tierversorgung oder für land- und forstwirtschaftlich erforderliche Maßnahmen im Einzelfall
    • im Rahmen der Durchführung einer beruflichen Überstellungsfahrt/eines beruflichen Überstellungsfluges
    • im zwingenden Interesse der Republik Österreich
    • von Transitpassagieren (Ausreise muss sichergestellt sein)
    • für die Besatzung einer Repatriierungsfahrt/eines Repatriierungsfluges
    • für die Einreise von Insassen von Einsatzfahrzeugen
    • für Personen, die aus Österreich kommend ausländisches Territorium ohne Zwischenstopp zur Erreichung ihres Zielortes in Österreich queren
    • Einreise in die Gemeinden Vomp-Hinterriss, Mittelberg und Jungholz

Für Ausnahmen gemäß § 7, § 8, § 4 (3) und § 5 (4) der COVID-19-Einreiseverordnung sind die entsprechenden Ausnahmegründe bzw. das Vorliegen der Voraussetzungen auf Anforderung der Behörden glaubhaft zu machen.

Auch Personen, die regelmäßig nach Österreich einreisen (Pendlerinnen/Pendler), müssen sich über eine Pre-Travel-Clearance registrieren.

Regelmäßige Pendlerinnen/Pendler sind Personen, die:

  • zu beruflichen Zwecken,
  • zur Teilnahme am Schul- und Studienbetrieb,
  • zu familiären Zwecken oder zum Besuch des Lebenspartners oder der Lebenspartnerin

mindestens einmal monatlich nach Österreich einreisen. Darunter fallen auch Personen, die in Österreich leben und ins Ausland pendeln.

Diese regelmäßigen Pendlerinnen/ Pendler müssen ihre Registrierung zur Pre-Travel-Clearance spätestens alle 28 Tage erneuern, oder davor, wenn sich relevante Daten ändern.

Als Erleichterung sind bei regelmäßigen Pendlerinnen/Pendlern Testergebnisse sieben Tage lang gültig, sofern nicht aus einem sonstigen Staat oder Gebiet des § 5 oder eines in Anlage B genannten Staates eingereist wird oder man sich in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in einem dieser Staaten/Gebiete aufgehalten hat. Ist letzteres der Fall, ist das Testergebnis 72 Stunden gültig.

Die aktuelle COVID-19-Pandemie stellt die österreichischen Behörden vor große Herausforderungen. Das Vorgehen im Kampf gegen die Verbreitung von SARS-CoV-2 muss einer laufenden Prüfung unterzogen und neue Maßnahmen – auch nach internationalem Vorbild – müssen ausgearbeitet werden.

Um bei Einreisen aus Gebieten und Ländern, die ein erhöhtes Infektionsrisiko mit sich bringen, über die notwendigen Informationen – insbesondere für die Kontaktpersonennachverfolgung – zu verfügen, werden Einreisende vorab dazu verpflichtet, bestimmte Informationen bekannt zu geben. Insbesondere geht es hierbei um die Adresse des Aufenthalts bzw. der Quarantäne in Österreich, das benutzte Verkehrsmittel zur Einreise (optional), sowie jene Länder, in denen sich die einreisende Person in den letzten 10 Tagen aufgehalten hat.

Das Pre-Travel-Clearance-Formular dient genau diesem Zweck. Die erforderlichen Informationen dafür sind: Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Ihre E-Mail-Adresse, Wohn- oder Aufenthaltsadresse in Österreich bzw. Adresse der Quarantäne, oder Adresse des Arbeitsplatzes oder der Ausbildungsstätte (Pendler), Datum der Einreise, etwaiges Datum der Ausreise (optional), benutzte Verkehrsmittel (optional), sowie die Länder des Aufenthalts der vorgegangenen 10 Tage.
Nach Bekanntgabe dieser Informationen über das Online-Formular kann das Bestätigungs-PDF direkt heruntergeladen werden. Dieses Dokument ist auf Verlangen der Behörden vorzuweisen und erlaubt die Prüfung der korrekten Bekanntgabe der Daten. Die Echtheit dieser Bestätigung kann über einen QR-Code überprüft werden. Die erfassten Daten werden der Bezirksverwaltungsbehörde, die für den Aufenthaltsort zuständig ist, übermittelt. Die Speicherung der Daten erfolgt für 28 Tage ab dem Datum der Einreise.

In Ausnahmefällen, z.B. wenn jemand keine technische Möglichkeit hat, das Dokument online auszufüllen, kann das Formular auch in ausgedruckter Form ausgefüllt und verwendet werden: Anlage E und Anlage F

Die rechtlichen Maßnahmen auf Verordnungsebene sind auf Basis der §§ 25 und 25a des Epidemiegesetzes 1950 erlassen worden.

Da es sich bei dieser Maßnahme um eine Verpflichtung handelt, ist bei Zuwiderhandeln mit verwaltungsrechtlichen Konsequenzen zu rechnen.

Zum Formular

Einreiseformular / Pre-Travel-Clearance

Analoge Einreiseformulare zum Download

DE: Anlage E

EN: Anlage F

Weiterführende Informationen

FAQ: Einreise nach Österreich (→ BMSGPK)

COVID-19-Einreiseverordnung (→ RIS)

Letzte Aktualisierung: 5. Mai 2021

Für den Inhalt verantwortlich: Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz