Information Sanierung B29

Information Sanierung B29

Geschätzte Oberndorferinnen und Oberndorfer!

Die Sanierung der B29 befindet sich derzeit in der intensiven Phase. Alle damit verbundenen Verkehrsmaßnahmen wurden bei einer Verkehrsverhandlung im Februar 2020 durch die BH verordnet. 

Ich glaube für Alle ist die derzeitige Situation mit Einschränkungen verbunden. Wir sind daher schon länger mit den Behörden, der Baufirma und der Landesstraßenverwaltung in Kontakt, um Verbesserungen zu erreichen.
Folgende Maßnahmen wurden vereinbart:

• Die Landesstraßenverwaltung wird die Beschilderungen auf den Umleitungsstrecken nachbessern. Gleichzeitig wird in Purgstall nach der Einmündung in die B29 im Bereich Oberndorferstraße eine zusätzliche Information für die Verkehrsteilnehmer aufgestellt. Es soll der Verkehrsteilnehmer die Möglichkeit haben, im Bereich Fa. Steiner und Fa. Schönhofer auf die „alte Straße“ nach Oberndorf zu wechseln.

• Der Durchzugsverkehr aus St. Leonhard über Diesendorf soll bereits im Bereich „Bogenhof Kreuz“ entweder nach Wieselburg oder über den Baumbach zur B 25 umgeleitet werden. Zusätzlich gibt es auch die Umleitungsstrecke über den „Schussgraben“.

• Mit diesen Maßnahmen wird eine wesentliche Erleichterung in der Griesgasse erreicht.

• Der „Edlaweg“ im Bereich Hahn wird mit einer Ampelregelung versehen und kann damit wieder für den Verkehr freigegeben werden.

• Die 30kmh Beschränkungen in der Griesgasse und am „Edlaweg“ bleiben bestehen.

Wenn wir alle aufeinander Rücksicht nehmen, wenn wir uns an die gesetzten Maßnahmen halten, dann wird es auch funktionieren.
Herzlichen Dank der BH Scheibbs, der Polizei, der Landesstraßenverwaltung und der Baufirma für das konstruktive Gespräch.

Marktgemeinde Oberndorf an der Melk
Bürgermeister Walter Seiberl

20200716_Information Sanierung B29.pdf

Donnerstag, 16. Juli 2020